Tipps

Die Verblendsteine im Wohnzimmer machen sich echt gut!

verblendsteine

Vor ein paar Jahren kauften wir uns ein kleines altes Bauernhäuschen auf dem Land. Da musste natürlich sehr viel restauriert werden. Die wichtigsten Dinge kamen zuerst dran: Leitungen für Strom, Wasser, Telefon und Fernseher zum Beispiel oder die Modernisierung der Küche etc. Aber viele Dinge Wände und Türen streichen, Gartenarbeiten und vieles mehr kann ich auch selbst erledigen und bin immer noch damit beschäftigt. Den größten Raum im Haus haben wir zu unserem Wohnzimmer umfunktioniert. Die Wände waren noch, wie früher üblich, getüncht und mit einem Farbrollmuster überzogen. Das ging gar nicht mehr. Es sollte schon ein wenig rustikal oder zumindest nach Naturverbundenheit aussehen. Tapeten oder Putz wollten wir nicht, weil wir damit nicht so gute Erfahrungen mit unseren Katzen haben. Dann sind wir auf die Verblendsteine gestoßen.

Top Qualität

Ging einfacher zu verlegen als gedacht.

Nachdem ich selbst schon Fliesen verlegt habe, traute ich mich daran, auch solche wie Naturstein aussehende Platten zu kleben. Viel anders als Fliesenkleben ist das nicht. Und es hat unserer Meinung nach einen absoluten Vorteil: nachdem die Oberfläche bei den Platten, die wir gekauft haben, sehr abwechslungsreich strukturiert ist, kann man kaum ein wiederkehrendes Muster erkennen. So sieht die Wand, die wir mit Verblendsteinen bestückt haben, sehr gediegen und naturecht aus. Außerdem kann das Material, wenn uns einmal die Farbe nicht mehr gefällt, einfach überstrichen werden. Kann ich also wirklich nur weiterempfehlen. Gekauft haben wir die Platten übrigens bei https://www.style4walls.com/de.

Innere