Geen categorie

Mit einem Hundebett auf der sicheren Seite

Wer so gerne verreist wie wir, weis, wie wichtig es gleichzeitig ist, für das Haustier zu sorgen, dass mitkommt wie in unserem Fall. Wir schaffen uns gerne immer ein eigenes Zuhause, egal wo wir sind. Wir lieben es, es uns wo auch immer wir sind, so gemütlich und heimelig zu machen wie nur möglich. Dazu gehören eben ein paar Utensilien, die wir jedes Mal aus dem Haus mit an den jeweiligen Ort des Aufenthaltes nehmen. Das ist auch gar kein Problem mit dem Auto. Wir haben einen Kombi, in den alles wunderbar hinein passt und der uns schon ganz verlässlich viele treue Dienste geleistet hat. Wir fahren mehrfach im Jahr weg, unsere Ziele führen uns in alle Himmelsrichtungen. Seit meine Frau und ich in Rente sind, leben wir das aus, was wir früher aus mehreren Gründen nicht konnten. Nicht mal ein Haustier haben wir uns halten können. Wir waren nur am arbeiten und für die Kinder und unsere Eltern da. Das hat so viel Zeit und Kraft in Anspruch genommen, dass wir überall die Jahre viel zu kurz kamen. Da haben wir uns gesagt, dass das in der Rente anders werden soll. Und glücklicherweise hat uns das Schicksal dies bisher ermöglicht! 

Das Hundebett wird als erstes im Wagen verstaut 

Mindestens einmal im Monat fahren wir für ein paar Tage weg. So erkunden wir auf unsere alten Tage noch das ganze Land. Hin und wiede fahren wir auch ins Ausland. Aber das kommt nicht so häufig vor. Uns reicht es, immer wieder schöne Stellen in Deutschland aufzusuchen, auch gerne Ecken und Gegenden, wo wir schon mal waren. Wir fahren jedes Mal mit unserem Hund weg, er ist schon genauso begeistert davon wie wir. Allerdings gibt es da bei einen kleinen Haken. 

Nicht ohne meine liebsten Utensilien 

Unser Hund wäre nicht unser Hund, wenn er nicht seine Macken hätte. Eine ganz große davon ist, dass er sich nirgends richtig wohl fühlt ohne sein geliebtes Hundebett. Das verstauen wir immer direkt im Auto, bevor wir alles andere zusammenpacken. Er passt sogar auf, dass wir es nicht vergessen. Das Hundebett gibt ihm überall das Gefühl, geborgen und zuhause zu sein. Es geht ihm da so wie uns, wir brauchen auch gewisse Dinge aus dem Alltag und von zuhause mit auf jeder Tour, damit wir uns rundherum wohl fühlen und abends gut einschlafen können. In seinem Fall geht kein Weg an dem Hundebett vorbei.